30. Oktober 2019

1:57, Lesen, Verein, Verein, Lesen…

Es ist erfreulich. In den letzten Tagen hab ich tatsächlich mal wieder relativ viel Zeit zum Lesen. Fast schon ein ungewohntes Gefühl. So neigt sich der fette Follett auch so langsam seinem unerwartet frühen Ende zu. Erstaunlich.

Ansonsten ruft der Verein wieder relativ oft. Das Finanzamt hat seit heute endlich die Unterlagen für die Steuer, damit hatte ich ja jetzt nichts mehr zu tun. Die Kassenführung für 2019 ist fast fertig, damit habe ich federführend zu tun. Lustige (im Sinne von überhaupt nicht lustige) Sidestory: Man beschwert sich ja schon seit recht langem darüber, dass der Handyvertrag des Vereins uralt und irrsinnig teuer sei. Als ich eben mal Rechnungsarchive abgegrast habe, um das, was sonst eh keiner rettet, zu retten, hab ich mich dann auch etwas gewundert, dass auf der Handyrechnung ein SMS-Paket für 12€/mtl. abgerechnet wird. Ja, so hab ich auch geschaut. Das Handy ist 90% des Jahres ausgeschaltet und ausschließlich für Erreichbarkeit bei sehr bestimmten Veranstaltungen genutzt. Es ist mir ein rundes Rätsel, wer auf die Idee kam, da ein SMS-Paket zu buchen.

Die lokale Cloud für den Verein, für die ich noch irgendwie die Kohle für die Hardware bekommen muss, wird irgendwie immer nötiger. Es nervt, dass ich nicht von zuhause an die Daten auf dem Vereinslaptop komme, es nervt, dass ich Daten von zuhause nicht so eben ins Vereinsheim kriege. Und diese drei bis vier getrennten Datenverzeichnisse, die alleine ich für den Verein führe, nerven maximal. Das muss zusammengeführt werden – automatisiert.

Die Erkältung hält sich hartnäckig. Husten und Schnupfen sitzen tief, das macht’s nicht gerade angenehmer. Daran werde ich wohl noch eine ganze Weile meine Freude haben.

In Chile sollte im Dezember der diesjährige Klimagipfel stattfinden. Leider ist es da aber so unruhig, dass der nun abgesagt wurde. Man darf hoffen, dass ein Ersatz gefunden wird. Zu debattieren gäbe es ja genug.

Boris Johnson hat neben seinem nächsten Brexit-Aufschub nun auch seine Neuwahlen. Mir will nicht in den Kopf, warum Labour da nachgegeben hat. Es ist jedenfalls eine gefährliche Wette. Wenn Johnson da eine Mehrheit kriegt, und das ist so unwahrscheinlich nicht, dürfte der Brexit zwar endlich mal abgeschlossen werden, die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen wären aber sicher kaum absehbar. Dem Mann ist ja leider so ziemlich alles zuzutrauen.

Ansonsten gehörte der Tag dem 9-Punkte-Plan gegen Rechtsterrorismus der Bundesregierung. Der wurde heute veröffentlicht und es ist doch erstaunlich, dass dem Thema jetzt endlich mal Aufmerksamkeit geschenkt wird. Seehofer sonnt sich in seiner neuen Rolle als Vorkämpfer gegen die, die er rhetorisch und ganz realpolitisch bisher gefördert hat. Es steckt viel sinnvolles drin, das darf man ihnen lassen. Beispielsweise soll endlich mal effektiver gegen Hass im Netz vorgegangen werden. Man kommt sogar auf die Idee neuer Straftatbestände, weil das Netz durch die Verbreitung ja doch ein etwas anderes Pflaster ist. Auch das Waffenrecht soll wieder verschärft werden, auch das kann man begrüßen. Was dafür fehlt – und das wundert mich irgendwie überhaupt nicht – sind die zahlreichen mit Haftbefehl gesuchten Rechtsextremen. Die könnte man ja auch mal gezielt einsammeln. Aber nein, kein Wort darüber.

Social Media Gedöns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.