4. Oktober 2019

3:05 Uhr, immer noch brüh im Lichte. Es ist halbwegs beeindruckend, wie wenig man vom Einheitsfeiertag belästigt wurde. Getoppt wird das eigentlich nur dadurch, dass es in einigen Städten – u.a. Berlin – Nazidemos gab und die in meiner TL deutlich präsenter als alles Offizielle waren. Nervige Zeiten sind das…

Ich bin mit Kutschers bislang erschienenen Rath-Büchern durch. Und ich stelle fest, mir fällt keine andere Reihe ein, in der der Autor eine solche Entwicklung mitgemacht hat. Nicht dass die Reihe schlecht angefangen hätte, aber die Steigerung ist schon enorm und ziemlich stetig. Freut mich, weil die Bücher eigentlich ziemlich gut und für die heutige Zeit auch wieder ziemlich wichtig sind.

Es war wieder Baustellentag. Oben wurde Bad gefliest, fertig ist man offenbar noch nicht, Samstag geht’s weiter. Stress gab’s passenderweise auch wieder, der alte Herr hat manchmal so ein Grundverständnis, er sei als Hausältester (= Mann) im Zweifel qua Penis die letzte Instanz im Haushalt. Das gilt selbstverständlich auch, wenn er was dödeliges tut, andere die Leidtragenden sind und das bemängeln. War heute mal wieder. Männer neigen im Alter irgendwie dazu, das Hirn jedenfalls zwischenmenschlich wieder zurück in die 50er zu entwickeln.

A propos 50er. Was war denn das gestern bei Love Island? Da dachte ich noch, Mischa würde Ricarda mit seinem sympathischen 50er-Jahre-Charme doch noch aus dem Haus ekeln und dann greift die Produktion ein. Wie offensichtlich geht’s denn bitte noch? Und seine weißbewesteten 50er-Jahre Bros Danilo, Yasin und Sindey keilen nochmal richtig. Die Sendung mag alles in allem ja witzig sein, aber das Frauenbild, das da über die Kerle transportiert wird, ist wirklich maximal gruselig.

Heute Abend ist Funktionsprobe für unsere Funkmeldeempfänger. Wir sind sehr gespannt, wir warten ja schon seit einem halben Jahr darauf, dass die endlich wieder funktionieren. Die Zuversicht hält sich in Grenzen, es wäre aber wirklich mal was.

Ansonsten gehörte der Tag halt der Einheit. Ich mag dieses offizielle Konzept nicht. Viel zu viel Fixierung auf die Feierstunde, viel zu wenig Menschen. Da wundert’s dann auch nicht, dass die Gräben immer noch tief sind. Ist halt eher was für die Elite, diese Einheit.

Social Media Gedöns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.