19. November 2019

3:01 – Herkunftsgefühle. Ich lese gerade Herkunft, für den Saša Stanišić den Deutschen Buchpreis bekommen hat. Das ist an sich schon ungewöhnlich, weil ich ein eher ambivalentes Verhältnis zu Bestsellerlisten und prämierten Büchern habe. Ungewöhnlicher wird es nur dadurch, dass das Buch toll ist. Eine merkwürdige Wendung.

Es wintert – ich möchte das nicht. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

Die Vereinsbuchhaltung ist quasi im Heute angekommen. Q3 ist eingebucht, das ist zwar noch nicht ganz mein Anspruch, aber nach den Stunden (wohl eher Tagen) Arbeit bin ich erstmal zufrieden. Fehlt noch der Steuerbescheid, dann kann ich die Kasse ruhigen Gewissens auch offiziell übernehmen.

Wie konnte es eigentlich 39 Jahre dauern, bis ich Thees Uhlmann entdeckt habe?! So toll. Vielen Dank an Ina Müller, ohne die es wahrscheinlich noch viel länger gedauert hätte.

Die Rezension zu Unhaltbare Zustände ging heute offensichtlich doch leichter von der Hand. Was so ein Tag Distanz manchmal ausmachen kann.

Herr Maaßen, der nazikuschelnde Ex-Verfassungsschutzpräsi, mischt sich mit Wahlempfehlungen in die Urwahl der SPD ein. Sein Vertrauen habe Olaf Scholz. In einer perfekten Sozialdemokratie wäre der jetzt unwählbar. In unserer wird die SPD das wenig jucken.

Wie auch Andreas Scheuer, der langsam fraglos kriminelle Verkehrsminister sie wenig juckt. Erst gestern gab es einen vernichtenden Bericht des Bundesrechnungshofes, Straftaten sind nun so wahrscheinlich, dass ein normaler Mensch wohl schon zur Prüfung einen Prozess bekommen würde. Dazu kommt Täuschung und Missachtung des Parlaments, wenigstens das sollte auch die SPD jucken. Es rumort wohl leise, aber das geht schon wieder vorbei.

Ansonsten gehörte der Tag dem Afrikagipfel, der jedes Jahr wieder zum Fremdschämen zwingt. Kolonialistische Stimmen aus der Regierung quasi zwingend. Der Ton, der da unter dem Deckmantel der Entwicklungshilfe gepflegt wird, ist ein Elend, wenn man mal genauer drüber nachdenkt.

Social Media Gedöns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.