20. November 2019

2:13 – es herkunftet immer noch. Den ganzen, gedacht freien Tag eben 10 Seiten geschafft, bis eben dann noch 140. Herkunft ist so ein gutes Buch. Es gibt ja Bücher in schätzungsweise allen Genres, da denkt man früher oder später, man kennt den Autoren persönlich. Schon ewig. Mit Judith Visser ging mir das beim Sonntagskind so, mit Saša Stanišić jetzt auch. Was für ein tolles Buch, was für ein toller Mensch. Herkunft landet definitiv auf der Shortlist für meine Bücher des Jahres.

Erwähnte ich schon, dass ich 39 werden musste und dann immer noch die Hilfe von Ina Müller brauchte, um Thees Uhlmann zu entdecken? Falls ja, schadet nicht.

Donald Trump, der US-amerikanische Andreas Scheuer, verliert in den aktuell laufenden Impeachment-Hearings im Eiltempo Boden. Trotzdem geht man davon aus, dass ihm das ganze Verfahren bestenfalls bei der Präsidentschaftswahl nächstes Jahr schaden kann, weil die Republikaner, genau wie CDU/CSU/SPD im Falle von Scheuer, wenn es um eine Absetzung geht drauf scheißen, wie kriminell der Mann war. Nur noch Bananenrepubliken unter den westlichen Musterdemokratien.

Ansonsten gehörte der Tag dem Flaggschiff der XR-Bewegung in Großbritannien, wie auch immer der hieß. Holocaustrelativierung hat er betrieben – ganz öffentlich in einem ZEIT-Interview. Wie überraschend! Ullstein, wo sein Buch die Tage erscheinen sollte, hat flott das einzig richtige gemacht und die Veröffentlichung zurückgezogen. XR Deutschland hat sich zahlreich distanziert. Trotzdem ist die Kritikdebatte wieder da. Und der Streit, ob sich das linke Spektrum denn wirklich wegen jedem »Furz« spalten müsste. Weil das jetzt ja auch nicht absehbar war, XR Deutschland wollte trotzdem XR sein. Tja.

Social Media Gedöns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.